„In ein neues Stadtteilzentrum investiert“

 

SPD macht sich ein Bild von Arbeiten am Hüttenfelder Bürgerhaus

HÜTTENFELD. Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins  machten sich Ortsvorsteher Karl Heinz Berg sowie Vertreter der SPD Lampertheim  ein Bild von den Veränderungen im und um das Bürgerhaus in Hüttenfeld. „In Hüttenfeld investiert die Stadt in einen neuen Mittelpunkt für den Stadtteil. Insgesamt fließen 200.000 Euro in den Jahren 2016 und 2017 in die Gestaltung des Innenbereiches sowie der Außenanlagen“, erläuterte Fraktionsvorsitzender Marius Schmidt beim Rundgang.

Erste Ergebnisse sind bereits zu sehen: Der Vorplatz des Bürgerhauses ist durch Mittel aus dem kommunalen Investitionsprogramm vollkommen neu gestaltet: „Der Bauernladen Steinmetz hat seinen Verkaufsstand nun auf dem Vorplatz aufgestellt“, erklärte Karl Heinz Berg. Tiny Moos, Bergs Stellvertreterin, bereitet nun mit einer Gruppe aus Hüttenfelder Bürger einen Wettbewerbsbeitrag für die Aktion „Unser Dorf soll schöner werden“ vor, um den Platz auch künstlerisch aufzuwerten.

Am 1. Februar wird der Dorfladen im Bürgerhaus seine Pforten öffnen und die letzte Lebensmittelversorgung in Hüttenfeld so aufrecht erhalten. Dies rundet den echten Treffpunkt im Stadtteil ab. Die neue Tür, ein barrierefreier Zugang und neue elektrische Anschlüsse waren hierfür notwendig. „Die Arbeiten gehen gut voran, der Einzug kann pünktlich erfolgen und somit die Idee der SPD aus dem letzten Herbst umgesetzt werden“, freuten sich Berg und Schmidt.

Ebenso neu gestaltet werden Eingangstüren und Vordach des Hüttenfelder Bürgerhauses. Die neue Tür ist bereits installiert, ein neues Vordach soll bald folgen.

Für den Parkplatz hinter dem Bürgerhaus, der bei der Hüttenfelder Kerwe als Festplatz dient, sind im aktuellen Haushaltsplan auf Antrag der SPD/FDP-Koalition 80.000 Euro eingestellt. Die SPD sprach sich für eine zügige Realisierung möglichst vor der nächsten Kerwe aus.

Ferner wurde bekannt, dass die Jusos Ried für das Hüttenfelder Bürgerhaus ein offenes Bücherregal zum kostenlosen Tauschen von Lesestoff für die Hüttenfelder Bürger stiften möchten. Das Regal soll, nach Rücksprache mit der Stadt Lampertheim, im Foyer des Bürgerhauses aufgestellt werden.