„Gerechtigkeitslücke geschlossen“

Lampertheim. DGB und SPD sind sich einig: „Mit diesem Beschluss wurde eine Gerechtigkeitslücke geschlossen.“ Die Reinigungskräfte der Lampertheimer Biedensand Bäder erhalten nach Beschluss des Aufsichtsrates nun endlich Tariflohn. Das gab Bäder-Geschäftsführer Jens Klingler bekannt. Sie werden in der Entgeltgruppe 2 des Tarifes im öffentlichen Dienst bezahlt, zuvor erhielten sie den Mindestlohn. „Damit verdienen die Reinigungskräfte der Bäder endlich genauso viel wie diejenigen, die bei der Stadt angestellt sind. Das ist ein wichtiges Signal, dass die Stadt Lampertheim und die ihr gehörenden Gesellschaften ihrer Verpflichtung zu Tariftreue nachkommen“, so Gewerkschaft und Sozialdemokraten abschließend.